Fugenloses Badezimmer: Spachteln statt fliesen mit dem innovativen Kalk-Marmor-Putz

Unsere Leistungen für das fugenlose Bad:

Schon längst ist aus dem funktionellen Bad ein Lebensraum mit Wohlfühlatmosphäre geworden. Diesem Trend kommen wir mit der Spezialtechnik Spachteln statt traditionellem Fliesen entgegen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Neben dem besonderen Design fugenloser Wand- und Bodenbeläge durch verschiedene mineralische Putze, Kunstharz oder Feinsteinzeug werden Bäder großzügiger, exklusiver und wohnlicher.

Fugenlose Dusche ohne Fliesen

Noch ein weiterer Trend der Wohn- bzw. Badgestaltung: die fugenlose Dusche. Auch in diesem Bereich werden immer seltener Fliesen verwendet. Stattdessen soll die Dusche eine Einheit mit den Wänden und Böden des Bades ergeben und im gleichen Stil gehalten werden. Da der Putz nässeunempflindlich und wasserabweisend ist, kann die Technik auch in diesem Bereich angewendet werden. Wichtig ist jedoch die richtige Verarbeitung - hierbei müssen Sie sich keine Sorgen machen, denn wir sind dafür bestens geschult. 

 

Mach es einfach fugenlos: die Vorteile

Dass fugenlose Badezimmer immer mehr Fans und Anhänger finden, ist nicht verwunderlich, denn sie bringen zahlreiche Vorteile mit sich. Einerseits überzeugen sie optisch auf ganzer Linie und lassen das Bad gleich viel moderner, großzügiger, aufgeräumter und stylisher erscheinen. Ein weiterer Pluspunkt ist der geringere Pflegeaufwand: Fugenlose Flächen sind deutlich einfacher und unkomplizierter zu reinigen. Das führt uns auch gleich zum nächsten Aspekt, dem verbesserten Hygienestandard. Denn wo keine Fugen sind, können sich weder Verfärbungen oder Verschmutzungen noch Feuchtigkeit und Schimmel festsetzen. Neben all den Unannehmlichkeiten bezüglich Pflege und Instandhaltung nimmt also auch die Gesundheitsbelastung deutlich ab, wenn keine Fugen und anfälligen Fliesenzwischenräume vorhanden sind. Diese Oberflächentechnik bietet sich auch hervorragend für stark beanspruchte Flächen wie Küchenrückwände, Küchenboden oder im Sanitärbereich an.

Expertentipp: Wählen Sie nur für besonders beanspruchte Teilflächen Ihres Bades eine fugenlose Technik. Die restlichen Wandflächen im Bad können in der Regel einfach weiß gestrichen werden. So kann Ihr Bad „atmen“ und die Nassbereiche sind optimal vor Feuchtigkeit geschützt. Bei der Auswahl der Materialien – z.B. für den Duschboden – können Sie persönliche Akzente setzen. So wird das Badezimmer zu Ihrer ganz persönlichen Wohlfühloase. 

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann lassen Sie sich ganz unverbindlich beraten. Jetzt Anfrage absenden!